[ 11.12.2015

Kompetenzzentrum für Begabtenförderung

Bereits 2003 wurde am Otto-von-Taube-Gymnasium eine Förderklasse für Hochbegabte eingerichtet. Seitdem hat sich dieses Projekt hervorragend entwickelt, wie übrigens eine länderübergreifende Evaluation (PULSS-Studie) nachgewiesen hat. In Gauting konnten wir nicht nur das Schulprofil schärfen, sondern mit der Arbeit in diesen Klassen hat die Lehrerschaft sehr viel dazu gelernt, was wiederum allen anderen zugutekommt. Die Schülerinnen und Schüler der Förderklassen sind nicht nur sehr gut integriert, sondern weit überproportional in den Ensembles und in der Schülermitverantwortung vertreten.

Ein Alleinstellungsmerkmal in der Begabtenförderung hat das Otto-von-Taube-Gymnasium mit dem TUMKolleg, das 2009 eingeführt wurde, und das sehr erfolgreich läuft. Es ist bisher noch deutschlandweit einzigartig, soll jetzt aber einen Partner am Werner-Heisenberg-Gymnasium in Garching bekommen. Gerne geben wir das, was wir hier erarbeitet und gelernt haben weiter. So hat beispielweise erst kürzlich eine Regionale Fortbildungstagung zum Thema Begabtenförderung bei uns stattgefunden.

In diesem Sinne freuen wir uns darauf, beim Karg Campus aktiv mitarbeiten zu können, allen voran das neu gebildete Kompetenzteam, dem Frau Oberstudienrätin Neuberger-Weikert, Herr Oberstudienrat Wagner, Frau Studienrätin Stadler und unsere Schulpsychologin Frau Oberstudienrätin Bürgermeister angehören.

Sylke Wischnevsky, OStDin/Hans-Joachim Stumpf, StD

1. Pressemitteilung des KM

2. Beitrag im Deutschlandfunk

3. Internetauftritt der Karg-Stiftung

1. Besuch von Herrn Dr. Ingmar Ahl (Vorstand Karg-Stiftung) am OvTG

2. SchiLF zum Thema Begabtenförderung am OvTG

3. 3-Länder Kongress „Perspektiven für die Begabtenförderung“ am 4. Dezember 2015 in Berlin