[ 31.01.2010 ]

Indische Nacht in Konstanz

Lernen und Helfen mit Weitblick

Vor vier Jahren haben wir die Initiative Weitblick – Schüler in Aktion e.V. am Otto-von-Taube Gymnasium gegründet. Ziel war es, Projekte durchzuführen, bei denen man nicht nur etwas lernt, sondern mit deren Erlös für bedürftige Kinder in Indien eine Schule gebaut werden kann. In der Zwischenzeit haben wir viele verschiedene Aktionen durchgeführt. Erfreulicherweise haben wir auch Partner gefunden, die sich unserer Idee angeschlossen haben.
Unsere Idee ist bis nach Konstanz gelangt! Am 21. Januar 2010 konnte darum eine besondere Veranstaltung stattfinden: Eine "Indische Nacht" im Kulturzentrum K9 in Konstanz.    
Nach unserer fünfstündigen Anreise suchten wir unsere Jugendherberge in Konstanz auf und bezogen unsere Betten im Turm des Hauses. Dann machten wir uns auf den Weg ins Kulturtheater K9, wo wir noch einmal unseren Auftritt probten. Schließlich wollten wir dem Publikum unsere Idee des Lernen und Helfens erläutern, darlegen, wie wir durch den Einsatz unserer Talente eine Schule in Indien finanzieren wollen und in einer Diashow den Subkontinent Indien mit unserem Projektgebiet präsentieren.
Die indische Nacht wurde von der Eventmanagerin Claudia Thom und dem Starviolinist Menuhin Reinen organisiert. Nach allerlei Vorbereitungen konnte unser abwechslungsreiches und unterhaltsames Programm beginnen. Es wurde unter anderem Klavier von Carl-Friedrich Beck und Davide Martello gespielt. Im Repertoire war auch die berühmte Titelmusik von Slumdog Millionaire. Zudem tanzte die berühmte Belgierin Lalitha Devi, einzige Europäerin mit anerkanntem Abschluss als indische Tempeltänzerin, mit ihren zwei Schülerinnen Rubina und Sophia. Sie wurde begleitet von Joachim Böttcher, der indische Mantras sang und verschiedene Percussion-Instrumente spielte. Claudia Thom las indische Gedichte und Geschichten.
Leider ging dieser wunderschöne Abend viel zu schnell vorbei. Am nächsten Tag hielten wir noch eine Besprechung ab, in der wir bereits unsere nächste Aktion planten: einen Benefizlauf, der am 29. April 2010 am OvTG stattfinden soll. Nach einer kleinen Besichtigung der Stadt Konstanz fuhren wir dann mit dem Zug zurück nach Gauting.

Afra Nerpel, Alena Fesser und Antonia Hox, 10a und 10c